HP Envy 4 im Test

by admin on 22. Oktober 2012 · 0 comments

HP Envy 4 Ultrabook

Mit dem HP Envy 4 versucht sich HP an preisbewusste Ultrabook-Interessenten zu wenden. Dies gelingt in großen Teilen auch ganz gut, wie unser Test zeigen wird. Vor allem der sehr günstige Preis von unter 700€ hinterlässt einen guten Eindruck. Das HP Envy 4-1000sg bietet eine sehr schicke Alternative zu den sich sehr ähnelnden anderen Ultrabooks auf dem Markt. Allerdings besteht auch noch an mehreren Stellen Verbesserungspotenzial. Wo die genauen Stärken und Schwächen des Geräts liegen, werden wir im folgenden Test aufdecken!

Der Test des HP Envy 4 im Detail

Das Äußere:
Der Displaydeckel kommt in einem sehr edel aussehenden schwarzen Look daher. Es handelt sich dabei um gebürstetes Aluminium, wie es bei Ultrabooks häufig zum Einsatz kommt. Die Unterseite ist ebenfalls aus Metall gefertigt, wurde aber mit einer dezenten roten Soft-Touch-Oberfläche versehen, was optisch einiges hermacht und auch sehr griffig in der Hand liegt. Die äußeren Abmaße sind die eines 13,3 Zoll Notebooks. Allerdings fällt das Gewicht mit insgesamt 1.770 Gramm relativ hoch aus.

Das HP Envy 4 machte in unserem Test einen sehr stabilen und robusten Eindruck. Beim Ausüben eines normalen Drucks verbiegt sich nichts und es knarrt auch nicht. Lediglich an der Lautsprecherabdeckung und vor dem Touchpad konnte man ein leichtes Eindrücken feststellen, was aber keine Schäden oder dergleichen hinterlässt.

Das Innere:
Beim Aufklappen des Geräts kommt ein schönes 14 Zoll Display zum Vorschein. Allerdings kann uns das Display in unserem Test nicht überzeugen. Der äußere Rahmen des Displays spiegelt sehr stark, weil hier mit schwarzem Lack gearbeitet wurde. Auch ein Nachwippen bei Erschütterung konnten wir feststellen, was die Nutzung beispielsweise bei Bahnfahrten deutlich und unnötig erschwert.

HP Envy 4 Außenansicht

Auch die Qualität des Displays lässt einige Wünsche offen. Während die Auflösung von 1.366 x 768 noch üblich ist im Ultrabook-Segment, sind die Helligkeit und der Kontrast des HP Envy 4 ziemlich unterdurchschnittlich (um nicht das Wort schlecht zu benutzen). Im Freien lässt sich das Ultrabook daher eigentlich gar nicht verwenden, weil man schlicht und einfach nichts erkennen kann.

Im Gegensatz dazu machen die Eingabegeräte eine deutlich bessere Figur. Das Touch-Pad ist sauber verarbeitet und lässt eine genaue und schnelle Steuerung zu. In unserem Test hat uns die Tastatur des HP Envy 4 überzeugen können. Durch die gut gesetzten Druckpunkte erhält man sofort eine Rückmeldung, ob die Taste sauber getroffen wurde. Damit sollte sich die Tastatur auch für Vielschreiber sehr gut eignen.

Das Technische:
Bevor wir uns mit dem Prozessor und der Festplatte beschäftigen werden, wollen wir noch ein paar Worte über die verbauten BeatsAudio-Lautsprecher verlieren. Diese werden nämlich als eins der Highlights dieses Ultrabooks angepriesen. In unserem Test konnten wir allerdings bestenfalls einen leicht über dem Durchschnitt liegenden Sound feststellen (auch wenn Klang ja imemr sehr subjektiv ist). Insgesamt wirkte der Sound recht blechern vor allem wenn man das Ultrabook mal ein wenig lauter gemacht hat. Vollkommen überzeugt hat dafür der Kopfhörer-Betrieb. Hier ist die Klangqualität wirklich sehr gut.

Kommen wir nun zum Prozessor. In unserem Test haben wir das HP Envy 4 mit einem Intel Core i3-2367M Prozessor mit einer Taktrate von 1,4 GHz verwendet. Der Prozessor ist zwar nicht der leistungsstärkste, verbraucht dafür aber wenig Strom. Die Leistungsstärke reicht locker für alltägliche Aufgaben wie das Surfen im Internet oder die Verwendung von Office-Produkten. Wer aber mehr erwartet wird von diesem Ultrabook enttäuscht werden. Auch der Arbeitsspeicher von grade mal 4 GB limitiert die Arbeiten, die man mit dem HP Envy 4 ausführen kann. Bildbearbeitungsprogramme oder grafiklastige Spiele sollte man diesem Gerät jedoch nicht zumuten.

Bei der Festplatte kommt ein ähnliches Modell wie beim Samsung Serie 5 Ultrabook zum Einsatz. Es handelt sich dabei um eine Verknüpfung von einer großen HDD- und einer kleinen schnellen SSD-Festplatte. Die HDD-Festplatte umfasst 320 GB ist dafür aber nicht die allerschnellste auf dem Markt. Die kleine 32 GB Express-Cache Festplatte sorgt allerdings für den nötigen Speed beim Hochfahren und Aufwecken aus dem Ruhemodus.

Die Batterie:
Die Akkulaufzeit gehört definitiv zu den Stärken des HP Envy 4. In unserem Test hielt der Akku unter minimaler Belastung
(minimale Helligkeit, deaktiviertes WLAN und Bluetooth) 7 Stunden und 42 Minuten durch, bevor eine neue Akkuladung nötig wurde. Dieser Wert ist wirklich ausgezeichnet und braucht sich auch vor High-End-Geräten nicht zu verstecken.

Bei voller Nutzung aller Funktionen hat das HP Envy 4 immerhin noch 3 Stunden und 32 Minuten durchgehalten. Im Video-Dauerbetrieb wurden fast 5 Stunden erreicht, was je nach Länge für 2-3 Filme reicht.

Das Fazit zum Test des HP Envy 4:

Nach dem Betrachten aller Eigenschaften fällt unser Fazit zwiegespalten aus. Das HP Envy 4 machte in unserem Test über weite Strecken eine gute Figur. Lobend sind vor allem die sehr gute Akkulaufzeit, das gute Design und die gut gelungene Tastatur zu erwähnen. All diese Vorzüge gibt es zu einem sehr günstigen Preis von aktuell grade mal 659€ (direkt bei HP). Auf der andren Seite ist vor allem das Display negativ aufgefallen, das mit seiner stark spiegelnden Oberfläche einen Einsatz im Freien sehr schwierig macht. Hinzu kommt die Technik, die zwar dem Preis angemessen ist, aber weit hinter anderen Ultrabooks zurück bleibt. Hier hat das Samsung Serie 5 Ultrabook, das unwesentlich mehr kostet, deutlich mehr zu bieten. Insgesamt hat unser Test gezeigt, dass es sich beim HP Envy 4, um ein Ultrabook für Einsteiger mit hohem Preisbewusstsein handelt.

 

Top Angebot:

4.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
4.5 von 5 Sternen

Zum Angebot

Die Technischen Daten zum HP Envy 4 in der Übersicht:

Technische Daten
Hersteller:HP
Bildschirm Größe:14 Zoll
Maximale Auflösung:1.366 x 768 Pixel
Prozessorgeschwindkeit:1,4 GHz
Arbeitsspeicher:4 GB
Festplatte:320 GB HDD + 32 GB SSD
Akku Laufzeit:bis zu 7 Stunden 42 Minuten
Standby:bis zu 30 Tage
Breite:340 mm
Höhe:19,8 mm
Tiefe:235,8 mm
Gewicht:1,77 kg

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack auf das HP Envy 4:

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment